Kompass Nachhaltigkeit

Öffentliche Beschaffung

T-Shirts

CPV-Code
18331000-8

Beispiele aus der Beschaffungspraxis

Hier finden Sie erfolgreiche kommunale Umsetzungsbeispiele, die danach ausgewählt wurden, unterschiedlichste Bedarfsgegenstände und Ausgangssituationen widerzuspiegeln. Nachhaltigkeitskriterien werden auf verschiedene Weise (z.B. verpflichtend / optional, Verortung in den Vergabeunterlagen) und in unterschiedlichem Umfang eingefordert. Die folgende Auswahl soll Ihnen verschiedene Umsetzungswege aufzeigen.

Nur von Kommunen freigegebene Beispiele können wir hier veröffentlichen, daher bitten wir Sie um Mithilfe bei der Erweiterung dieses Angebots, indem Sie Ihre erfolgreichen Verfahren über dieses Formular an uns einreichen. Vielen Dank dafür!

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es sich bei den folgenden Seiteninhalten um Beispiele handelt, wie unterschiedliche Kommunen erfolgreich nachhaltig beschafft haben, nicht um juristisch geprüfte Musterunterlagen. Wir bemühen uns um möglichst große Aktualität und erarbeiten die Zusammenfassungen nach bestem Wissen gemeinsam mit den Kommunen. Dennoch können wir eine rechtssichere Übertragung auf Ihre individuelle Beschaffung nicht garantieren. Jede Kommune und Vergabestelle ist selbst verantwortlich für die rechtssichere Umsetzung ihrer Vergaben.

  • Markkleeberg - Arbeitsbekleidung für das Ordnungsamt (2019)

    Seit 01.01.2019 beschafft das Ordnungsamt der Stadt Markkleeberg Arbeitskleidung unter Berücksichtigung von Kriterien der Nachhaltigkeit.

    Es handelt sich um direkte Beschaffung mit einem Jahresvolumen von ca. 1.200 €.

    Der Hauptanteil der beschafften Kleidung stammt von einem Hersteller, der Mitglied in der Fair Wear Foundation ist. 

    Durchschnittlich konnte keine Erhöhung der Anschaffungskoten verzeichnet werden.

    Nachhaltige Kriterien beim Einkauf sollen zukünftig einen noch größeren Stellenwert einnehmen. Aktuell bereitet das zuständige Amt die Kooperation mit einem regionalen Anbieter von Dienstbekleidung vor, der einen Schwerkpunkt auf Kriterien des Fairen Handels legt.

    Vorgestellt wurde das Projekt auch einem Video zur Fairen Beschaffung über Markkleeberg.


    Einwohnerzahl Markkleeberg: 25.000

    Kontakt:

    Anja Dietze
    Amt für Recht und Ordnung
    Telefon: 0341 35 33 155
    E-Mail: dietze@markkleeberg.de


  • Sachsen - Rahmenvertrag für T-Shirts mit öko-sozialen Kriterien (2021)

    Im Jahr 2021 hat das Polizeiverwaltungsamt Sachsen den Abschluss eines Rahmenvertrages über die Lieferung von T-Shirts mit öko-sozialen Kriterien (Lang- und Kurzarm) für die Polizeibeamten öffentlich ausgeschrieben.

    Der Rahmenvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren bis Ende 2023 (mit Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre). Das Volumen beträgt insgesamt für das erste Jahr rund 5.000 T-Shirts.

    Grundsätzlich sollten die T-Shirt aus Bio-Baumwolle gefertigt sein. Als Nachweis wurde akzeptiert:

    Fasern aus kontrolliert ökologischem Anbau (kbA) gemäß

    • EU Bioverordnung EC 834/2007
    • USDA National Organic Program (NOP)
    • oder einem (anderen) Standard der „IFOAM family of Standards“ für den relevanten Herstellungsbereich (Pflanzenanbau)

    Des Weiteren war ein Nachweis nach OEKO-TEX Standard 100 vorzulegen (falls nicht durch höherwertige Nachweise abgedeckt).

    Die Bewertungsmatrix legte folgende Bewertungsanteile fest:

    • Preis: 40 %
    • Verarbeitung: 20 %
    • Gebrauchstauglichkeit und Passform: 20 %
    • Sozial- und Umweltkriterien: 20 %

    Beim Zuschlagskriterium „Einhaltung von Sozialkriterien und Umweltkriterien“ waren

    • A-Kriterien = Ausschluss-Kriterien und
    • B-Kriterien = Bewertungs-Kriterien

    definiert.

    Für die Einhaltung der sozialen Kriterien galten die ILO-Kernarbeitsnormen 29/105, 87, 98, 100/111, 138 und 182/190 als A-Kriterien. Als Nachweise wurden akzeptiert:

    • GRÜNER KNOPF, GOTS, Naturtextil IVN Best, Oeko-Tex Made in Green, Fairtrade Textilstandard, Global Recycled Standard, Fair Wear Leader Status, SA 8000 oder gleichwertig*

    Bei den ökologischen Kriterien galt als A-Kriterium die Einhaltung von Grenzwerten für chemische Rückstände in Textilien. Als Nachweise wurden akzeptiert:

    • GRÜNER KNOPF, GOTS, Naturtextil IVN Best, Oeko-Tex Made in Green, Fairtrade Textilstandard, Global Recycled Standard mit Standard 100 by Oeko-Tex, Blauer Engel für Textilien, Bluesign product, Cradle to Cradle (silver, gold, platin) oder gleichwertig*

    *Die Gleichwertigkeit muss vom Bieter jeweils nachgewiesen werden.

    Erfolgte die Konfektionierung innerhalb der EU, konnte die Angabe von Nachweisen für die Erfüllung der Sozialkriterien entfallen, da davon ausgegangen wird, dass die Gesetzgebung innerhalb der EU die Einhaltung der Sozialkriterien in europäischen Konfektionierungsbetrieben hinreichend regelt. Die Sozialkriterien wurden in diesem Fall als erfüllt gewertet.

    Bei der Vorbereitung der Ausschreibung wurde das Polizeiverwaltungsamt durch die Geschäftsstelle des Grünen Knopfes beraten.

    5 Bieter gaben ein Angebot ab. Das Unternehmen, das den Zuschlag erhielt, konnte eine Zertifizierung mit GOTS nachweisen.

    Gegenüber der Vorgänger-Ausschreibung aus dem Jahr 2017 kam es zu Preissteigerungen. Der Grund wurde allerdings nicht in den Anforderungen an die Nachhaltigkeit gesehen, sondern in der Entwicklung der Preise am Rohstoffmarkt, bei den Energiekosten und der Lohnentwicklungen.

    In zukünftigen Ausschreibungen sollen Nachhaltigkeitskriterien (Sozial- und Umweltkriterien) als fester Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen verankert werden.

     

    [zum Download: Technisches Leistungsverzeichnis Teil A und Teil B]


    Einwohnerzahl Sachsen: 4.100.000

    Kontakt:

    Birgit Becker
    Polizeiverwaltungsamt, Logistikzentrum
    Telefon: 0351-8501-2325
    E-Mail: birgit.Becker@polizei.sachsen.de


Wer kennt sich mit diesem Produkt besonders gut aus?

Martin FinkeMartin Finke Eine Welt e.V. Leipzig
Ansprechperson für: Bekleidung & Textilien
Telefon 0049 341 3010143
E-Mail martin@einewelt-leipzig.de
Merle KamppeterMerle Kamppeter Romero Initiative
Ansprechperson für: Bekleidung & Textilien
Telefon 0049 251 674413 61
E-Mail kamppeter@ci-romero.de
Rosa GrabeRosa Grabe FEMNET e.V.
Ansprechperson für: Bekleidung & Textilien
Telefon 0049 228 90 91 73 09
E-Mail Rosa.Grabe@femnet.de

Gibt es Anbieter für dieses Produkt, die Ihre Ansprüche an Nachhaltigkeitsstandards erfüllen können?

Gleichen Sie ab, welche Gütezeichen Ihre Ausschreibungskriterien nachweisen und sehen Sie nach, ob es ausreichend Anbieter gibt, die diese erfüllen. Die zugrunde liegenden Kriterien im sozialen und ökologischen Bereich können von Gütezeichen zu Gütezeichen sehr unterschiedlich sein. Nutzen Sie für den Abgleich den Gütezeichenfinder im Kompass Nachhaltigkeit – dieses Angebot befinden sich jedoch aktuell noch im Aufbau und ist daher noch nicht für alle Produktgruppen verfügbar. Beachten Sie, dass Sie bezüglich der Details Ihres spezifischen Vergabeverfahrens vor Veröffentlichung der Ausschreibung nicht mit möglichen Anbietern in Kontakt treten sollten. Dennoch sollten Sie sich allgemein informieren, ob Ihre Anforderungen erfüllt werden können.

Die untenstehende Auflistung von Unternehmenist keine vollständige Übersicht, sie dient nur für einen ersten Überblick und beruht auf Angaben der Unternehmen. Bitte prüfen Sie selbst, ob das Unternehmen das Produkt in der von Ihnen gewünschten Ausführung aktuell auch mit einem von Ihnen akzeptierten Gütezeichen anbieten kann.

Firma
Ansprechpartner
Gütezeichen für dieses Produkt
Stefan Niethammer
Telefon: 0049 7531 584 75 75, E-Mail: info@3freunde.com
Annika Düren
Telefon: 0049 221 1656 339, E-Mail: a.dueren@bierbaum-proenen.de
Stefan Birk
Telefon: 0049 170 7358049, E-Mail: Stefan.birk@blaklader.com
Stephan Vogt
Telefon: 0049 251 620651 18, E-Mail: stephan.vogt@brands-fashion.com
Jan Hartmann
Telefon: +49 2234 99907 24, E-Mail: jan.hartmann@chaps-online.de
Frank Löffler
Telefon: 0049 7432 7019 0, E-Mail: info@comazo.de
Michaela Gnass
Telefon: 0049 2871 21 98 63, E-Mail: info@dibella.de
Yannick Simon
Telefon: 07121387877, E-Mail: info@engel-natur.de
Eileen Blümel
Telefon: 0049 60 50 97 10 12, E-Mail: info@strauss.de
Ingo Rauscher
Telefon: 0049 7123 93 80 0, E-Mail: info@cotonea.de
Nicole Wagner
Telefon: 0049 951 405 0, E-Mail: n.wagner@greiff.de
Jürgen Pruy
Telefon: 0049 7935 9118 100, E-Mail: info@hakro.com
Janick Schnorr (Ihre Anfrage wird je nach Bundesland an unsere regional zuständigen IGEFA-Vertriebsgesellschaften weitergeleitet.)
Telefon: +491723090371, E-Mail: janick.schnorr@igefa.de
Amparito Pommer, Thomas Bossack
Telefon: +49 6123 9949-49, E-Mail: arbeitsschutz@iq-uv.com
Christina Waha
Telefon: 061513608224, E-Mail: christina.waha@jefferys.com
Vertriebsteam
Telefon: 0049 39204 9128-0, E-Mail: info@karlowsky.de
Elisabeth Wagner
Telefon: 0221/99889118, E-Mail: info@kaya-kato.de
Marianne K. Møller
Telefon: +45 21363414, E-Mail: mkm@mascot.dk
Johanna Specker
Telefon: 07431 706 5015, E-Mail: johanna.specker@mey.com
Sonia Pedro
Telefon: 0049 241 479 86 737, E-Mail: info@eine-welt-mvg.de
Verena Töniges
Telefon: 00491754493290, E-Mail: verena.toeniges@nordlichtstore.com
Beate Held
Telefon: 0049 7181 8003 949, E-Mail: beate.held@kuebler.eu
Patrizia Strupp
Telefon: +49(7181)708-487, E-Mail: nachhaltigkeit@peterhahn.com
Jessica Jost
Telefon: +49-531-27340-41, E-Mail: j.jost@cotton-n-more.com
Wolfgang Grupp jun.
Telefon: 0049 7475 88 177, E-Mail: grupp.jun@trigema.de
Annette Schneider
Telefon: 0049 7542 5306 389, E-Mail: Annette.Schneider@vaude.com
Bestellservice
Telefon: 0800 6639311, E-Mail: info@modyf.de

Sie möchten als Unternehmen auf dieser Liste erscheinen? Nutzen Sie unser Formular zur Eintragung und wir prüfen, ob wir Sie aufnehmen können..

Wie integriere ich Nachhaltigkeit in meinen Beschaffungsprozess?

Nachhaltige Beschaffung kann Ihnen helfen, Ihren Einkauf kostensparend, lösungsorientiert und energie- sowie ressourceneffizient zu gestalten.

MEHR ERFAHREN

Wie funktionieren Nachhaltigkeitsstandards?

Nachhaltigkeitsstandards legen soziale und ökologische Praktiken fest, die über gesetzliche Mindestanforderungen hinausgehen.

MEHR ERFAHREN