Kompass Nachhaltigkeit

Öffentliche Beschaffung

Fußbälle

CPV-Code
37451700-1

Beispiele aus der Beschaffungspraxis

Hier finden Sie erfolgreiche kommunale Umsetzungsbeispiele, die danach ausgewählt wurden, unterschiedlichste Bedarfsgegenstände und Ausgangssituationen widerzuspiegeln. Nachhaltigkeitskriterien werden auf verschiedene Weise (z.B. verpflichtend / optional, Ort in den Vergabeunterlagen) und in unterschiedlichem Umfang eingefordert, diese Auswahl soll Ihnen verschiedene Umsetzungswege aufzeigen.

Nur von Kommunen freigegebene Beispiele können wir hier veröffentlichen, daher bitten wir Sie um Mithilfe bei der Erweiterung dieses Angebots, indem Sie Ihre erfolgreichen Verfahren über dieses Formular an uns einreichen. Vielen Dank dafür!

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es sich bei den folgenden Seiteninhalten um Beispiele handelt, wie unterschiedliche Kommunen erfolgreich nachhaltig beschafft haben, nicht um juristisch geprüfte Musterunterlagen. Wir bemühen uns um möglichst große Aktualität und erarbeiten die Zusammenfassungen nach bestem Wissen gemeinsam mit den Kommunen. Dennoch können wir eine rechtssichere Übertragung auf Ihre individuelle Beschaffung nicht garantieren, jede Kommune und Vergabestelle ist selbst verantwortlich die rechtssichere Umsetzung ihrer Vergaben.

  • Göttingen (Landkreis) - Sportbälle für Schulen und Sportstätten (2019)

    Im Mai 2019 stellte der Landkreis Göttingen die Beschaffung von Fuß-, Hand- und Volleybällen für Schulen und Sportstätten auf Fairen Handel um

    Der Fachdienst Sport und Kultur, zuständig für die Ausstattung von Schulen und Sporthallen, hat beschlossen, alle solcherart verfügbaren Bälle für Fußball, Handball und Volleyball ausschließlich aus Fairem Handel zu beschaffen.

    Diese Entscheidung des Fachdienstes ist ein klares Bekenntnis und konkreter Beitrag zu einer gerechteren globalen Wirtschaft. Die Fairtrade-Region begrüßt diesen Fortschritt im Thema Faire Beschaffung und möchte darauf hinarbeiten, dass sich die Schulen selbst, die Sportvereine sowie weitere öffentliche und private Akteure der Region anschließen.

    Von Ende 2018 bis Mitte 2019 sensibilisierte die Fairtrade-Region Göttingen an den Schulen in Trägerschaft von Landkreis Göttingen beziehungsweise Stadt Göttingen für den Fairen Handel. In der Kampagne „Fair gehandelte Fußbälle an die Schulen“ wurden ein eigens hergestellter Fairtrade-Region-Fußball und eine Info-Broschüre verteilt. Bei Veranstaltungen, in Gesprächsrunden, bei Fußballturnieren und in Unterrichtsstunden wurde thematisiert, wie sich Kommunen und Schulen für gerechtere Strukturen in der globalen Wirtschaft einsetzen können. Als öffentliche Nachfrager bestimmen diese mit, welche
    Prinzipien sich langfristig durchsetzen.

    Der Beschluss des Fachdienstes wird in der Praxis der laufenden Beschaffungen wie folgt umgesetzt:

    1. Öffentliche Ausschreibung Erstausstattung für Sporthallen-Neubau: Fußbälle, Handbälle jeweils in verschiedenen Größen, Indoor-Volleybälle. Forderung einer Fairtrade-Zertifizierung in der Leistungsbeschreibung, Prüfung der Ausschreibung durch Vergaberechtsanwalt
    2. Nach demselben Muster werden laufende, kleinere Beschaffungen für Schulen/Sportstätten auch in z.B. freihändigen Vergabeverfahren explizit durch Verweis auf Fairtrade-Zertifizierung in der Leistungsbeschreibung durchgeführt

    Laut zuständigem Fachdienst lassen sich keine Mehrkosten feststellen: Bestellungen werden gebündelt und mit anderen Sportgeräten zusammen ausgeschrieben, sodass Einzelpreise erzielt werden, die für sich allein genommen kaum Aussagekraft haben und stark, je nach Zusammensetzung der Gesamtbeschaffung, variieren. Änderungen der gemeldeten Bedarfe von Schulen oder Rückmeldungen zum Beispiel zur Qualität konnten bislang nicht festgestellt werden.

    Presseerklärung des Landkreises Göttingen zur Beschaffung von Bällen aus Fairem Handel


    Einwohnerzahl Göttingen (Landkreis): 324.000

    Ansprechpartner für Rückfragen zu Göttingen (Landkreis):

    Noreen Hirschfeld
    Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik
    Telefon 0551-400 2935
    E-Mail N.Hirschfeld@goettingen.de
    www.fairtrade-regiongoettingen.de


Wer kennt sich mit diesem Produkt besonders gut aus?

Frank BraunFrank Braun Bluepingu e.V.
Ansprechperson für: Sportgeräte
Telefon 0049 171 499 32 72
E-Mail frank@Bluepingu.de
Leonie BröchelerLeonie Bröcheler WEED e.V. – World Economy, Ecology & Development
Ansprechperson für: Sportgeräte
Telefon 0049 30 - 275 96644
E-Mail leonie.broecheler@weed-online.org
Michael JoppMichael Jopp Fachpromotor für Kommunale Entwicklungspolitik - Inhaltliche Koordination „Sport handelt Fair“
Ansprechperson für: Sportgeräte
Telefon 030-61 20 91 65
E-Mail michael.jopp@staepa-berlin.de

Gibt es Anbieter für dieses Produkt, die Ihre Ansprüche an Nachhaltigkeitsstandards erfüllen können?

Gleichen Sie ab, welche Gütezeichen Ihre Ausschreibungskriterien nachweisen und sehen Sie nach, ob es ausreichend Anbieter gibt, die diese erfüllen. Die zugrunde liegenden Kriterien im sozialen und ökologischen Bereich können von Gütezeichen zu Gütezeichen sehr unterschiedlich sein. Nutzen Sie für den Abgleich den Gütezeichen-Finder und den Vergleich der Gütezeichen im Kompass Nachhaltigkeit – diese Angebote befinden sich jedoch aktuell noch im Aufbau und sind daher noch nicht für alle Produktgruppen verfügbar. Beachten Sie, dass Sie bezüglich Ihres spezifischen Vergabeverfahrens vor Veröffentlichung der Ausschreibung nicht mit möglichen Anbietern in Kontakt treten sollten. Dennoch sollten Sie sich allgemein informieren, ob Ihre Anforderungen erfüllt werden können.

Die untenstehende Auflistung von Firmen ist keine vollständige Übersicht, sie dient nur für einen ersten Überblick und beruht auf Angaben der Unternehmen. Bitte prüfen Sie selbst, ob das Unternehmen das von Ihnen gewünschte Produkt aktuell auch mit einem von Ihnen akzeptierten Gütezeichen anbieten kann.

Firma
Ansprechpartner
Gütezeichen für dieses Produkt
Robert Weber
Telefon: 0049 911 934 58 68, E-Mail: robert@badboyzballfabrik.com
Reiner Mittelbach
Telefon: 0160-96065764, E-Mail: r.mittelbach@balldesigner.bayern
Tim Lingelbach
Telefon: +49 2823 3250, E-Mail: t.lingelbach@derbystar.de
Gülay Can
Telefon: 0049 202 266 83 412, E-Mail: guelay.can@gepa.de
Gerd Wiegmann
Telefon: +49 5939 / 9587827, E-Mail: gerd.wiegmann@cawila.de
Vertrieb
Telefon: 05357-18181, E-Mail: CSR@sport-thieme.de

Sie möchten als Unternehmen auf dieser Liste erscheinen? Nutzen Sie unser Formular zur Eintragung und wir prüfen, ob wir Sie aufnehmen können..

Wie integriere ich Nachhaltigkeit in meinen Beschaffungsprozess?

Nachhaltige Beschaffung kann Ihnen helfen, Ihren Einkauf kostensparend, lösungsorientiert und energie- sowie ressourceneffizient zu gestalten.

MEHR ERFAHREN

Wie funktionieren Nachhaltigkeitsstandards?

Nachhaltigkeitsstandards legen soziale und ökologische Praktiken fest, die über gesetzliche Mindestanforderungen hinausgehen.

MEHR ERFAHREN