Kompass Nachhaltigkeit

Öffentliche Beschaffung

Saarland

Rahmenbedingungen, wie Gesetze, Beschlüsse und Dienstanweisungen können die praktische Umsetzung nachhaltiger Beschaffung erleichtern.

  • Landesvergabegesetze und Verordnungen

  • Ratsbeschlüsse in Kommunen

    • Saarbrücken - Beschluss: Der Faire Handel braucht politische Verstärkung (2003)

      Beschluss: Der Faire Handel braucht politische Verstärkung (2003)

      (...) beschließt der Stadtrat einstimmig, dass die städtische Verwaltung künftig Kaffee für den eigenen Verbrauch und Präsente für feierliche Anlässe aus Fairem Handel bezieht.“

      Beschluss als Dokument

      Beschlussvorlage mit Hintergrund als Dokument


      Einwohnerzahl Saarbrücken: 181.000

      Ansprechpartner für Rückfragen zu Saarbrücken:

      Christian Bersin
      Telefon 0681-9054157
      E-Mail christian.bersin@saarbruecken.de


  • Kommunale Richtlinien, Dienstanweisungen und weitere Dokumente

    • Saarbrücken - Hilfestellung "Wie kann nachhaltige Beschaffung umgesetzt werden?" (2015)

      Auf Grundlage des Stadtratsbeschluss von 2008 wurde in 2015 von der Landeshauptstadt Saarbrücken für die Vergabe von Lieferungen und Leistungen die Hilfestellung „Wie kann nachhaltige Beschaffung umgesetzt werden?“ verfasst.

      Unter den Punkten 1. Ökonomische Kriterien, 2. Ökologische Kriterien und 3. Soziale Kriterien werden Hinweise und Vorgaben zur Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung gegeben.

      Hilfestellung als Dokument


      Einwohnerzahl Saarbrücken: 181.000

      Ansprechpartner für Rückfragen zu Saarbrücken:

      Christian Bersin
      Telefon 0681-9054157
      E-Mail christian.bersin@saarbruecken.de


    • Saarbrücken - Vergaberichtlinie zur Änderung der Vergabepraxis (2008)

      Die Richtlinie benennt Produkte, in deren Herstellung ausbeuterische Kinderarbeit häufig vorkommt. Sie benennt Textbausteine, die bei Ausschreibungen in die zusätzlichen Vertragsbedingungen aufgenommen werden sollen. Sie schlägt konkrete Siegel vor, die als Nachweis für die Einhaltung der Bedingungen vorgebracht werden können. Gibt es keine entsprechende Produktsiegelung, sollen Beschaffungsverantwortliche entsprechende Selbstverpflichtungen einfordern. Es werden Sanktionsmöglichkeiten für Verstöße angegeben.

      Vergaberichtlinie als Dokument


      Einwohnerzahl Saarbrücken: 181.000

      Ansprechpartner für Rückfragen zu Saarbrücken:

      Christian Bersin
      Telefon 0681-9054157
      E-Mail christian.bersin@saarbruecken.de


Die Inhalte dieser Seite wurden erstellt mit freundlicher Unterstützung von:

Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung, Christliche Initiative Romero e.V.