Kompass Nachhaltigkeit

Öffentliche Beschaffung

Dienstanweisung - Verwendung von Recyclingpapier bei der Stadtverwaltung Trier 2007

1. In seiner Sitzung am 28. November 2006 hatte der Stadtrat beschlossen: »Die Stadtverwaltung wird beauftragt, zukünftig verstärkt bzw. möglichst Recyclingpapier einzusetzen und nach einem Jahr dem Stadtrat über den Papierverbrauch innerhalb der Verwaltung Bericht zu erstatten.«

2. Zur Umsetzung des Stadtratsbeschlusses gelten für die Stadtverwaltung Trier ab sofort folgende Regelungen:

2.1 Recyclingpapier, das den Anforderungen für die Vergabe des Umweltzeichens (z. B. „Blauer Engel“) entspricht, ist für folgende Zwecke zu verwenden:
- Interner und externer Schriftverkehr aller Organisationseinheiten
- Vervielfältigungen (Umdrucke/Kopien)
- Formulare
- Endlospapier
- Schreibhefte, -blocks
- Briefhüllen und Versandtaschen

Aufgrund der zwischenzeitlich erreichten Qualität der am Markt erhältlichen Recyclingpapiere ist der Hinweis auf evtl. auftretende technische Probleme oder einen höheren Wartungsbedarf kein die Verwendung von Recyclingpapier in Kopierern oder Druckern ausschließender Rechtfertigungsgrund.

2.2 Von der grundsätzlichen Verpflichtung zur Verwendung von Recyclingpapier darf nur in Fällen abgewichen werden, in denen der Einsatz von Recyclingpapier nicht gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere für Schreiben und Dokumente repräsentativen Charakters sowie für Dokumente, die aus Archivierungsgründen eine unbegrenzte Lebensdauer erreichen müssen.

2.3 Bei Schreiben repräsentativen Charakters und Dokumenten, die aus Archivierungsgründen eine unbegrenzte Lebensdauer erreichen müssen, ist ausschließlich Papier zu verwenden, das auf der Basis von 100 % chlorfrei gebleichtem Zellstoff hergestellt wurde. Bei Schreiben und Dokumenten, die zeitlich unbegrenzt aufbewahrt werden müssen, ist ebenfalls Papier auf der Basis von 100 % chlorfrei gebleichtem Zellstoff zu verwenden. Im Übrigen wird darauf hingewiesen, dass Recyclingpapiere bereits eine Lebensdauer von einigen 100 Jahren haben können.

3.0 Die Dienstanweisung tritt am 1. Juni 2007 in Kraft.

Trier, den 15. Mai 2007, Klaus Jensen Oberbürgermeister

Einwohnerzahl gerundet: 108.000
Ansprechpartnerin für Rückfragen zu Trier:
Toni Loosen-Bach
toni.loosen-bach(at)trier.de
Telefon: 0651-718 1014